Tief ber√ľhrt haben wir die Nachricht vom Tod des orts√§ltesten Schleidener Arnold Greven erfahren.

Noch Mitte Dezember 2023 hat er uns noch in seiner Lesung in der Kirche auf eine Geschichtsreise in den 2. Weltkrieg mitgenommen und uns von seinen Erfahrungen, sehr detailgenau und teilweise auch humorvoll, berichtet.
Wir hatten noch viel vor mit ihm und wollten noch so viel von ihm lernen – √ľber die Schleidener Geschichte und deren Entwicklung.
Die Lesung aus dem Dezember 2023 hat Arnold Greven uns freundlicherweise zur Ver√∂ffentlichung auf unserer Homepage www.wirinschleiden.de zur Verf√ľgung gestellt.

Er hat sehr viel f√ľr Schleiden und die Schleidener getan. Das Dorf war ihm wichtig und unerm√ľdlich k√§mpfte er f√ľr die Gemeinschaft und das Gemeinwohl.
So war er auch Gr√ľndungsmitglied des Heimatvereins und hat ma√ügeblich am Buch zum 1000.sten Geburtstag von Schleiden mitgewirkt.
Nicht zuletzt durch seine redaktionellen Beitr√§ge in den Tageszeitungen war Schleiden √ľber die Grenzen hinaus sehr pr√§sent.

Wir werden ihn sehr vermissen. Seine direkte, lockere, unerm√ľdliche und motivierte Art, mit der er immer f√ľr Schleiden da war und f√ľr das Gemeinwohl gesorgt hat, kann f√ľr uns alle ein Vorbild sein und ist heutzutage nicht mehr selbstverst√§ndlich.
Wir werden leider nicht mehr in den Genuss weiterer Erzählungen kommen, aber wir sind sehr dankbar, so viel von ihm gehört und gelesen zu haben.
Arnold Greven wird f√ľr alle unvergessen sein und wir w√ľnschen seiner Familie, f√ľr die er auch immer sehr pr√§sent war, viel Kraft.

In Liebe und Dankbarkeit
Der Heimatverein Schleiden